Seniorenausflug zum Vareler Hafen

Am 13. Juli 2010 machten sich 33 Senioren der Gemeinden Wilhelmshaven-Nord und Hooksiel auf den Weg zum Vareler Hafen. Dort bestand die Möglichkeit, das Kuriositäten-Museum "Spijöök" unter fachlicher Führung zu besichtigen."Spijöök" bedeutet so viel wie Unfug oder Flunkerei. Das Wort wurde kürzlich vom Landesheimatverband zum schönsten plattdüütschen Wort des Jahres gekürt. Im Spijöök erfuhren wir Nützliches und Unnützes über einen einarmigen Koch und seine diversen Erfindungen, in der „Seemannskneipe" wie Labskaus wirklich gemacht wurde, manches aus dem Leben des Admirals Bülow (My Bülow is over the ocean"), Neuigkeiten über die RVAG's (Ratten von außergewöhnlicher Größe) und viel Unfug sowie reichlich Seemannsgarn. Leider konnte das letzte Exemplar eines fliegenden Fisches nicht mehr betrachtet werden, da kürzlich ein Besucher des Museums die Käfigtür offen stehen ließ.

Nach diesen interessanten Darstellungen über das Leben an der friesischen Küste ging es per PKW an ebendiese. Im Bistro am Meer gab es Kaffee, Tee und Kuchen, und zwar so viel wie jeder wollte zu einem sehr günstigen Preis. Bei den großen Kuchenstücken beschränkte sich manch einer auf zwei Stücke. Ein kleiner Verdauungsspaziergang über den Deich an der Vareler Schleuse schloss diesen schönen Nachmittag ab.